Aktualisieren

0 Treffer

Haselböck

Friedrich Cerha

Analysen - Essays - Reflexionen
Rombach Wissenschaft,  2006, 271 Seiten, Paperback

ISBN 978-3-96821-244-9


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Voces (Band 8)
42,00 € inkl. MwSt.
Lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Friedrich Cerha (geb. 1926) ist einer der bedeutendsten österreichischen Komponisten, aber auch Dirigent, Geiger, Lehrer, Forscher, Maler, Naturbeobachter und wegweisender Denker. Cerhas Persönlichkeit, die Klischees mit Skepsis, Ironie und Humor hinterfragt, widersetzt sich allen vordergründigen Etikettierungen und steht für ein konsequentes Streben nach Individualität abseits von Moden und Gemeinplätzen. Die Autoren des vorliegenden Bandes haben versucht, dieser Vielfalt gerecht zu werden: Analysen ausgewählter Opern und Kammermusik, Essays, Diskussionen, musikästhetische und -historische Reflexionen bieten erstmals eine umfassende Sammelpublikation zu Persönlichkeit und Œuvre Cerhas und sollen als Basis für zukünftige Forschungen dienen.

Kontakt-Button