Aktualisieren

0 Treffer

Bister

Bringt die Türkei Europa mehr Sicherheit?

Die sicherheitspolitische Bedeutung der Türkei für die EU
Tectum,  2007, 114 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8288-9438-9

24,90 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Der Iran droht mit dem Bau von Atomwaffen, der Irak kommt nicht zur Ruhe. Der Palästina-Konflikt bleibt ein Dauerbrenner. Und eine stabile Entwicklung der ehemaligen Sowjetrepubliken am Schwarzen Meer ist keineswegs garantiert. Im Südosten der Europäischen Union sind Dauerkonflikte programmiert. Könnte Europa mit der Türkei als Mitgliedsland seine Sicherheitsinteressen hier besser vertreten? Oder würde die EU damit selbst zum Akteur etwa im Kurdenkonflikt avancieren? Fragen, die viel zu selten bedacht werden, wenn ein EU-Beitritt der Türkei diskutiert wird. Die wirtschaftliche Verflechtung alleine erfordert aus EU-Sicht keine über die Zollunion hinausgehende Verbindung. Johanna Bister plädiert deshalb in diesem Buch für einen Blick auf die gesamte Region. Sie untersucht, wie sich die Sicherheitslage mit EU-Außengrenzen zu Armenien, Syrien, Irak oder Iran verändern könnte. Gerade die mühsamen Ansätze einer gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik der EU werfen die Frage auf, ob die Selbstintegration Europas in einer neuen Konstellation mit der Türkei mittelfristig überfordert sein könnte.

Hier finden Sie das Cover zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Kontakt-Button