Aktualisieren

0 Treffer

Roscher

Ein Königreich für Tiere

Die Geschichte der britischen Tierrechtsbewegung
Tectum,  2009, 581 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8288-9953-7

29,90 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Tierversuche, Massentierhaltung, Pelztierzucht oder die traditionelle Fuchsjagd mit Hunden – es gibt vieles, gegen das britische Tierrechts-Aktivisten zu Felde ziehen. Die Befreiungs-Aktionen der Animal Liberation Front sind nur die schrillsten Ereignisse dieser Art. Die Tier-rechtsbewegung ist mit ihrem radikalen Auftreten eine der brisantesten gesellschaftspoliti-schen Erscheinungen in Großbritannien. Mit Vehemenz fordert sie eine Diskussion über das Verhältnis von Mensch und Tier und entsprechende Gesetze. Allerdings liegen die ideologischen Ursprünge der Tierrechtsbewegung – von der Forschung bislang weitgehend übersehen – bereits in der Sozialbewegung des frühen neunzehnten Jahr-hunderts. Mit der Tierrechtsfrage wurden seinerzeit zentrale Diskurse über den tief greifenden Wandel der Gesellschaft aufgegriffen. Der Bewegung gelang es, Tierschutz als Zivilisie-rungsmission par excellence und als Element patriotischer Selbstvergewisserung zu etablie-ren. Mieke Roscher schließt die eklatante Forschungslücke. Sie zeigt Kontinuitäten und Transfor-mationsprozesse in der Entwicklung der Tierrechtsbewegung bis zur Gegenwart auf in Bezug auf deren organisatorische und methodische Ausrichtung, soziale Konstituierung, ideologische Untermauerung und öffentliche Rezeption.

Kontakt-Button