Aktualisieren

0 Treffer

Kubitza

Geschichte der Evangelischen Studentengemeinde Marburg

Tectum,  2. Auflage 2016, 460 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-8288-3848-2

34,95 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die Evangelische Studentengemeinde in Deutschland kann auf eine über siebzigjährige Geschichte zurückblicken. Nach dem Verbot der Deutschen-Christlichen-Studentenvereinigung (DCSV) im Sommer 1938 vereinigten sich Teile dieser Bewegung mit den in vielen Städten bestehenden Studentengruppen der Bekennenden Kirche. Dieses Zusammenfließen ursprünglich unterschiedlich ausgerichteter Bewegungen war der Beginn der Evangelischen Studentengemeinde in Deutschland. Heinz-Werner Kubitza zeichnet die Geschichte der Evangelischen Studentengemeinde am Beispiel Marburgs bis etwa zum Jahre 1990 nach, und informiert auch über die bewegte Geschichte der Vorgängerorganisationen. Er untersucht die Studentengemeinde als Form christlicher Gemeinde und vergleicht sie mit der Ortsgemeinde. Zudem gibt er einen Einblick in die Stellung des Studentenpfarrers sowie die rechtliche Situation der Studentengemeinde. Das Buch bietet einen Überblick über verschiedene geschichtliche Gemeindeverständnisse, vor allem die „Freizeitgemeinde“ der fünfziger Jahre, die „Hochschulgemeinde“ und die „Politische Gemeinde“. Eine Gegenüberstellung dieser Gemeindeverständnisse spiegelt die bewegte Geschichte und die hohe Wandlungsfähigkeit der Studentengemeinde wider.

Kontakt-Button