Kohte | Faber | Feldhoff

Gesamtes Arbeitsschutzrecht

Arbeitsschutz | Arbeitszeit | Arbeitssicherheit | Arbeitswissenschaft
Handkommentar
2. Auflage 2018, 1550 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-8487-3840-3

138,00 € inkl. MwSt.
Zur Zeit nicht lieferbar, vormerkbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Im Arbeitsschutzrecht ist das Zusammenspiel von technischen Normen mit rechtlichen Ge- und Verboten nicht einfach zu überschauen. Der Handkommentar zum gesamten Arbeitsschutzrecht ist der einzige Kommentar, der in handlicher Form alle wesentlichen Gesetze und Verordnungen zum betrieblichen Gesundheitsschutz dokumentiert, kommentiert und in Bezug setzt. Dieses bewährte Konzept prägt auch die Neuauflage, in der alle Teile überarbeitet und aktualisiert worden sind.
Die wichtigsten Änderungen, die eine besonders hohe Praxisrelevanz aufweisen, sind:
• neue Arbeitsstättenverordnung (mit den Vorschriften der früheren BildschirmarbV)
• neue Betriebssicherheitsverordnung
• aktuelle arbeitszeitrechtliche Fragen, z. B. zur ständigen Erreichbarkeit und zur mobilen Arbeit
• neue Rechtsprechung zum Sonntagsarbeitsverbot
• neues Mutterschutzgesetz
• Neuregelungen der betrieblichen Gesundheitsförderung im Präventionsgesetz
• aktuelle Entwicklungen im betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM)

Zwei weitere Verordnungen komplettieren die 2. Auflage:
• Verordnung zum Schutz bei elektromagnetischen Feldern
• Arbeitsschutzverordnung zu künstlicher optischer Strahlung

Die einschlägigen Normen sind auf aktuellstem Stand unter Berücksichtigung der internationalen und europäischen Rechtsentwicklung kommentiert. Der Kommentar verknüpft die Normen mit neusten arbeitswissenschaftlichen Erkenntnissen und bezieht dabei auch straf-, verwaltungs- und sozialrechtliche Aspekte mit ein. Das Autorenteam vereint betriebliche, behördliche und verbandliche Praxis, Wissenschaft sowie Arbeits- und Sozialgerichtsbarkeit.

Das Werk ist wichtig für alle, die in Betrieben und Dienststellen für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz verantwortlich sind, für Betriebs- und Personalräte, für die Aufsicht im staatlichen Arbeitsschutz und in der Unfallversicherung, für Fachanwälte im Arbeitsrecht sowie für Gerichte und Hochschulen.

Aus dem Inhalt:
• Arbeitsschutzgesetz
• Arbeitssicherheitsgesetz
• Arbeitszeitgesetz
• SGB V, SGB VII, SGB IX
• ArbStättVO
• BetrSichV
• ArbMedVV
• GefahrstoffV
• BiostoffV
• BaustellV
• OStrV
• EMFV
• PSA-BenutzungsV
• LastenhandhabV
• LärmVibrationsArbSchV
• Normen der betrieblichen Mitbestimmung (BetrVG, BPersVG, Mitbestimmungsrechte nach Kirchenarbeitsrecht)
• Querschnittsthemen von besonderer praktischer Relevanz (Mutterschutz, Urlaub, Arbeitsschutz in der Insolvenz, Jugendarbeitsschutz)

Die Autoren:
Susanne Arndt-Zygar, Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales, Nordrhein-Westfalen | Rin Dr. Claudia Beetz, M. mel., Sozialgericht Dessau | Prof. Dr. Andreas Blume, Universität Bielefeld, Ruhr-Universität Bochum | Oberreg.-Rätin Dr. Diana Bremer, Magdeburg | Prof. Dr. Andreas Bücker, Hochschule Wismar | Prof. Dr. Dörte Busch, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin | RA Dr. Ulrich Faber, Bochum/Köln | RiArbG Dr. Nicolai Fabricius, Köln | Prof. Dr. Kerstin Feldhoff, Fachhochschule Münster | Ass. Dr. Anja Georgi, ver.di Bundesvorstand, Berlin | Dr. Bettina Graue, Arbeitnehmerkammer, Bremen | Ass. Jan Grüneberg, IG BCE, Hannover | Dr. Anke Habich, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg | VRinLAG Dr. Oda Hinrichs, Berlin | RiSG Dr. Nico Julius, Magdeburg | Dr. Eberhard Kiesche, Arbeits- und Datenschutzberater, Bremen | Prof. Dr. Wolfhard Kohte, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg | Klaus Lörcher, Frankfurt/M. | RiArbG Dr. Mathias Maul-Sartori, Frankfurt/Oder | Prof. Dr. Katja Nebe, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg | RA Detlev Nitsche, Berlin | Dr. Hanns Pauli, DGB Rechtsschutz, Berlin | Prof. Dr. Nicole Reill-Ruppe, Fachhochschule Erfurt | RA Dr. Uwe Reim, Bremen | Ass. Andrea Ritschel, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg | Prof. Dr. Jochen Rozek, Universität Leipzig | RA Klaus Schmitz, Dortmund | RinArbG Dr. Christine Schulze-Doll, Berlin | Prof. Dr. Sebastian Volkmann, Hochschule Anhalt, Bernburg | Ass. Christian Weber, Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt

»bietet wertvolle Auslegungen, Ratschläge und Hinweise für die praktische Umsetzung in eine bessere betriebliche Realität, also Voraussetzungen für verbesserte Präventionsanstrengungen und damit mehr Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Das Werk kann uneingeschränkt empfohlen werden, insbesondere für alle arbeitsrechtlich tätigen Praktiker, sei es in der Rolle als Richter, Arbeitgeber mit seinen Personalabteilungen und betrieblichen Fachleuten, Interessenvertretungen, Aufsichtsbehörden, Berufsgenossenschaften, Verbänden, (Rechts-)Politikern und nicht zuletzt Rechtsanwälten mit der Spezialität Arbeitsrecht. Natürlich wäre es sehr zu begrüßen, wenn sich die arbeitsrechtliche Lehre und Forschung der Erkenntnisse dieses Handkommentars bedienten.«
Prof. Dr. jur. Joachim Heilmann, Z. Arb. [...]
Kontakt-Button