Aktualisieren

0 Treffer

Schweidler | Zeidler

Bioethik und Bildung - Bioethics and Education

Proceedings of the 2nd Southeast European Bioethics Forum, Mali Losinj
Academia,  2014, 258 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-89665-502-8


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe West-östliche Denkwege (Band 24)
29,50 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Was die Bioethik dem Menschen zu sagen hat, das muss sie ihm in der entscheidenden und nachhaltigsten Hinsicht sagen, solange er noch jung ist, solange er noch offen ist für Weichenstellungen, die sein Leben prägen werden, weil er sich das Fragen nach dem Sinn und Ziel seines Lebensweges noch nicht hat abgewöhnen lassen. Der Weg der 'Integrativen Bioethik' ist der Weg vom akademischen Lehrer zu seinem Schüler. Wir gehen ihn natürlich in der Hoffnung und der Annahme, dass die Schüler einmal Handelnde und Entscheidende sein werden, aber wir gehen ihn bewusst dort, wo sie es noch nicht im vollen Ernst sind, sondern sich auf das, was ihnen einmal in voller Konsequenz persönlich, gesellschaftlich und politisch abverlangt werden wird, in der Ruhe des auf Wahrheit gerichteten und nach ihr fragenden Herzens vorbereiten können. Wenn nicht die Optimierung bilanzierbarer éLeistung' und Zweckrationalität das Ethos des Menschenbildners bestimmt, sondern das sokratische Versprechen an den Schüler, dass er ihn ihm selbst als einen Besseren zurückgeben werde als der, der er war, als er zu ihm kam, dann gibt es keinen grundlegenderen Gegenstand unserer bioethischen Reflexion als eben: Bioethik und Bildung.

Kontakt-Button