Aktualisieren

0 Treffer

Hassa

Die umsatzsteuerrechtliche Behandlung von Reihengeschäften

Ein Beitrag zur Zuordnung der Warenbewegung im internationalen Warenhandel
Nomos,  2016, 263 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-3048-3


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Steuerwissenschaftliche Schriften (Band 52)
69,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
69,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Im grenzüberschreitenden Warenverkehr werden bei längeren Handelsketten zur Kosten- und Zeitersparnis oftmals die Transportwege abgekürzt. Für umsatzsteuerrechtliche Zwecke muss bei Vorliegen eines solchen Reihengeschäfts die unmittelbare Warenbewegung einer der Lieferungen in der Reihe zugeordnet werden. In dieser Weise lässt sich die steuerfreie innergemeinschaftliche Lieferung bzw. die steuerfreie Ausfuhrlieferung bestimmen. Diese Thematik beschäftigt Wissenschaft und Praxis seit Jahren. Die Diskussion hat zu schwer verständlicher höchstrichterlicher Rechtsprechung und einer Vielzahl divergierender Lösungsansätze im Schrifttum geführt.
Durch die vorliegende Untersuchung soll ein Beitrag zu der anhaltenden Diskussion geleistet werden. Anhand der Entscheidungen des EuGH in den Rechtssachen Euro Tyre und VSTR wird ein Zuordnungskonzept entwickelt, das einen fallgruppenübergreifenden Lösungsansatz bildet und insofern auf mitgliedstaatlicher Ebene umzusetzen ist.

Kontakt-Button