zurücksetzen

0 Treffer

Rimscha | Studer | Puppis

Methodische Zugänge zur Erforschung von Medienstrukturen, Medienorganisationen und Medienstrategien

Nomos,  2016, 297 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-3362-0


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Reihe Medienökonomie (Band 9)
54,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Der Band dokumentiert die besten Beiträge einer gemeinsamen Tagung der Fachgruppe Medienökonomie in der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) und des Netzwerks Medienstrukturen zur Frage: Wie und auf Basis welcher Quellen entstehen die Erkenntnisse in der Forschung zu Medienstrukturen, Medienökonomie und Medienmanagement?
Die Beiträge bieten eine vorläufige Antwort, indem die Autorinnen und Autoren bestehende Forschung systematisch betrachten, über ihre eigenen Forschungsdesigns reflektieren, bislang weniger gebräuchliche Methoden vorstellen oder die Zugänglichkeit und Nützlichkeit von Quellen bewerten. Die Vielfalt der diskutierten Methoden und Zugänge macht den Band zu einem nützlichen Begleiter in Forschung und Lehre.
Mit Beiträgen von:
Cornelia Wallner; M. Bjørn von Rimscha & Juliane Lischka; Maria Karidi & Michael Meyen; Manfred Kops; Jens Woelke & Frank Marcinkowski; Steffen Kolb & Mathias Oertel; Leyla Dogruel; Marcel Verhoeven; Jörg Tropp & Andreas Baetzgen; Pamela Przybylski, Klaus-Dieter Altmeppen, Denise Voci, Matthias Karmasin, Funda Güngör & M. Bjørn von Rimscha; Wolfgang Seufert; Markus Grammel, Johann Gründl, Gisela Reiter & Nicole Gonser

»Alles in allem leistet der Band einen wichtigen Beitrag zur Diskussion um mögliche und sinnvolle methodische Herangehensweisen in der Forschung zu Medienökonomie und Medienstrukturen.«
Dr. Melanie Magin, Publizistik 2018, 175
Kontakt-Button