Aktualisieren

0 Treffer

Yang

Verteidigungsmaßnahmen börsennotierter Aktiengesellschaften gegen feindliche Übernahmen

Ein Vergleich zwischen deutschem und chinesischem Recht
Nomos,  2015, 332 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-2569-4


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Studien zu Recht und Rechtskultur Chinas (Band 5)
86,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Börsennotierte Unternehmen verbreitern durch Ausgabe von Aktien ihre Eigenkapitalbasis. Dadurch erhöht sich aber auch die Gefahr, dass sie Gegenstand von feindlichen Übernahmen werden.
Das Buch untersucht aus gesellschafts- und kapitalmarktrechtlicher Perspektive unterschiedliche Verteidigungsstrategien, die die Organe der Zielgesellschaft im Voraus und im Falle eines konkreten Übernahmeangebots ergreifen können.
Durch einen Vergleich zwischen dem deutschen und dem chinesischen Recht werden diesbezüglich die jeweiligen Besonderheiten der beiden Rechtssysteme herausgearbeitet. In dieser Untersuchung werden konkrete Fälle in beiden Rechtssystemen diskutiert und welche Lösungsstrategien die betroffenen Unternehmen wählten. Es wird auch auf die Frage eingegangen, ob und inwieweit die Gestaltungsfreiheiten von chinesischen börsennotierten Gesellschaften ausreichend sind.

Kontakt-Button