Aktualisieren

0 Treffer

Heil

Young Ambassadors

Youth Exchange and the Special Relationship between Germany and the State of Israel
Nomos,  2011, 351 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-6671-3

54,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Diese innovative politikwissenschaftliche Studie ist die erste gründliche empirische Untersuchung des deutsch-israelischen Jugendaustauschs. Neben einer Archiv- und Zeitungsrecherche (Zeitfenster 1965-67, 1972/73, 1990/91, 2000), umfasst der Datensatz 130 qualitative Interviews mit sechs verschiedenen Interessengruppen in Deutschland und Israel. Die Untersuchung konzentriert sich auf die Schüleraustauschprogramme zwischen den Partnerstädten Köln-Tel Aviv und Bremen-Haifa.
Innerhalb des Fachbereichs der auswärtigen Kulturpolitik verfolgt die Arbeit die Zielsetzung, die Verflechtung der besonderen Beziehungen zwischen Deutschland und Israel und dem Jugendaustausch zu analysieren. Die Ergebnisse zeigen, dass die Verflechtung zwischen der politischen Makroebene und der Jugendaustausch Mikroebene aufgrund des allmählichen Normalisierungsprozesses zwischen den beiden Staaten mit der Zeit abgenommen hat.
Das Buch zeigt nicht nur neue empirische Forschungsfelder für Wissenschaftler auf, die am internationalen Jugendaustausch interessiert sind, sondern ist auch äußerst relevant für Praktiker, die im deutsch-israelischen Jugendaustausch tätig sind.

»Alles in allem eine umfangreiche, anregende Studie, die der Zukunft zugewandt ist und eine Übersetzung ins Deutsche verdient.«
Moshe Zimmermann, DIG Magazin 1/14

»The wealth of information this study provides about German-Israeli youth exchanges, its open engagement with difficult issues and the tentativeness of its approach - all recommend it as most valuable reading for those interested in youth cultures, in alternative forms of diplomacy, and in German-Israeli relations.«
Tamar Katriel, www.jcrelations.net Mai 2012

»Simone Heil hat mit ihrer Dissertation einerseits die außenpolitiktheoretische Ebene mit der sozialkonstruktivistischen Analyse bereichert. Ferner leistet sie einen großen Beitrag zur langfristigen empirischen Jugendaustauschforschung in der [...]