Aktualisieren

0 Treffer

Prinz

Wollen, Glauben und Handeln

Eine gegenseitige Beleuchtung von praxeologischer und aristotelischer Handlungstheorie
Academia,  2022, 322 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-98572-051-4


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Academia Philosophical Studies (Band 81)
69,00 € inkl. MwSt.
Lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Praxeologie ist eine analytische Handlungstheorie, deren Absicht eine begrifflich möglichst sparsame Beschreibung fundamentaler handlungstheoretischer Zusammenhänge ist. Der Anspruch entspricht dem einer deskriptiven Metaphysik. Wenn dieser Anspruch Gültigkeit besitzt, muss auch schon in dem frühesten Ansatz einer Handlungstheorie, wie sie Aristoteles vorträgt, zumindest elementare Momente derartiger praxeologischer Einsichten auffindbar sein. Die Analyse blickt zunächst von den Einsichten der Praxeologie auf Aristoteles, dann umgekehrt von Begriffsbestimmungen des Aristoteles auf praxeologische Formulierungen. Ziel ist nicht eine Rückführung der einen Theorie auf die andere, sondern eine erhellende gegenseitige Beleuchtung beider Ansätze.

Hier finden Sie das Cover zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Kontakt-Button