Aktualisieren

0 Treffer

Keller

Die Systematisierung von Rechtfertigungsgründen im preisbezogenen Behinderungsmissbrauch nach Art. 102 AEUV

Eine interdisziplinäre Analyse der Praktikabilität und Integrationsfähigkeit
Ergon,  2021, ca. 340 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-95650-753-3


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Würzburger rechtswissenschaftliche Schriften (Band 114)
ca. 84,00 € inkl. MwSt.
Erscheint November 2021 (vormerkbar)
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Niedrigpreisstrategien marktbeherrschender Unternehmen unterliegen häufig einer nur unzureichenden missbrauchsanalytischen Bewertung. Eine systematisierende Anbindung von Rechtfertigungsgründen in den Prüfprozess nach Art. 102 AEUV scheint insofern überfällig. In einem interdisziplinären Diskurs werden daher, nach einer kurzen dogmatischen Einordnung, effizienz- und wettbewerbsspezifische Ankerpunkte ausgelotet, welche es erlauben, einzelne Rechtfertigungsgründe anwendungsbezogen zu kategorisieren. Anschließend erfolgt eine inhaltlich-strukturelle Ausdifferenzierung. Besondere Bedeutung kommt dabei der Integration gesicherter ökonomischer Erkenntnisse zu.

Hier finden Sie das Cover zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Kontakt-Button