Aktualisieren

0 Treffer

Arbib | Carraud | Mehl | Schweidler

Mirabilis scientiae fundamenta

Der Anfang der kartesischen Philosophie
Karl Alber,  2022, ca. 400 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-495-49268-0


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Eichstätter philosophische Studien (Band 6)
ca. 49,00 € inkl. MwSt.
Erscheint September 2022 (vormerkbar)
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Der Herr gab es ihm im Schlaf … Vor vierhundert Jahren entwarf René Descartes in Neuburg im Traum die Methode der „wunderbaren Wissenschaft“, die zum Fundament der rationalen Wissenschaft der Neuzeit werden sollte. Eine interdisziplinäre und internationale Denkbemühung ist in dem vorliegenden Band dokumentiert, die diesen gewaltigen Schritt des philosophischen und wissenschaftlichen Denkens rekonstruiert und sich auch der Rezeption von Descartes in Deutschland über die Jahrhunderte hinweg bis heute widmet. Eine systematisch grundlegende Hinführung von Jean-Luc Marion, dem phänomenologischen Meisterdenker und großen Descartes-Experten, gibt dem Buch das inhaltliche Profil vor.

Kontakt-Button