Aktualisieren

0 Treffer

Zimmermann

Datenschutz und Demokratie

Überlegungen zu einem reziproken Bedingungszusammenhang
Nomos,  2021, 226 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-7918-5


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Frankfurter Studien zum Datenschutz (Band 60)
59,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
59,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

In der Arbeit wird der individualistischen Konstruktion des geltenden Datenschutzrechts ein Verständnis gegenüber gestellt, das die Funktion des Datenschutzes auch im Schutz des Kollektivgutes Demokratie verortet, und erwogen, inwiefern eine Erweiterung der Schutzkonzeption dazu beitragen könnte, die Dilemmata und Wirksamkeitsdefizite aufzulösen, denen das geltende Datenschutzrecht insbesondere im Internet ausgesetzt ist. Der Autor beobachtet ein scherenartiges Auseinandergehen zweier Prozesse: einer Individualisierung des Datenschutzrechts auf der einen Seite und einer Gefahrenlage, die sich zunehmend gesamtgesellschaftlich auswirkt, auf der anderen Seite. Hierin identifiziert der Autor das Kernproblem des geltenden Datenschutzrechts.

Hier finden Sie Leseproben zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Hier finden Sie das Cover zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Hier finden Sie weiteres Material zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Kontakt-Button