Aktualisieren

0 Treffer

Kilian | Lange

Fachanwälte für Arbeitsrecht

Nomos,  2013, 180 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-7361-9


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Forschungsberichte des Soldan Institutes (Band 12)
15,00 € inkl. MwSt.
Lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Ein Blick auf die Entwicklungzahlen der einzelnen Fachanwaltschaften zeigt, dass die Fachanwaltschaft für Arbeitsrecht seit mehreren Jahren kontinuierlich die zahlenmäßig größte Gruppe unter den derzeit 20 Fachanwaltschaften ist. Nachdem die Fachanwaltschaft für Arbeitsrecht als eine der ersten Fachanwaltschaften in Deutschland im Jahr 1986 eingeführt wurde, hat sich eine äußerst dynamische Entwicklung innerhalb dieses Fachbereichs abgezeichnet. Gegenwärtig haben über 9.000 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte den Rechtsanwaltskammern überdurchschnittliche theoretische Kenntnisse und besondere praktische Erfahrungen im Arbeitsrecht nachgewiesen und somit die Befugnis erhalten, den Fachanwaltstitel für dieses Rechtsgebiet zu führen.
Der Forschungsbericht analysiert nach einer Einleitung zur Entstehung und Genese der Fachanwaltschaft für Arbeitsrecht ausführlich, wie sich Fachanwälte aus diesem Bereich in Fragen ihrer Demographie, ihres beruflichen Umfelds und der von ihnen betreuten Mandanten von anderen Fachanwälten unterscheiden. Ein weiterer Schwerpunkt der empirischen Studie liegt auf den Erfahrungen, die Fachanwälte für Arbeitsrecht beim Erwerb der für den Titelerwerb notwendigen besonderen theoretischen Kenntnisse und praktischen Erfahrungen machen. Ein dritter Teil befasst sich mit den Erwartungen und Hoffnungen, die Rechtsanwälte mit dem Erwerb des Fachanwaltstitels im Bereich Arbeitsrecht verbinden, sowie mit den Auswirkungen des Titelerwerbs auf die Inhalte der beruflichen Tätigkeit, die erzielten Umsätze sowie die Mandatsstruktur. Weitere Kapitel untersuchen die Vergütungspraxis von Fachanwälte für Strafrecht sowie ihr Fortbildungsverhalten. Die gewonnenen Erkenntnisse beruhen auf der Befragung von insgesamt 2500 Fachanwältinnen und Fachanwälten, darunter 541 Fachanwältinnen und Fachanwälten für Arbeitsrecht.

Kontakt-Button