Aktualisieren

0 Treffer

Karlhofer | Pallaver

Federal Power-Sharing in Europe

Nomos,  2017, 310 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-4043-7

69,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
69,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Erstmals liegt mit diesem Band eine vollständige politikwissenschaftliche Typologie europäischer Kompetenzverteilungssysteme vor. Sie erfasst sowohl die EU als auch Bundes- und quasiföderale Regionalstaaten, darunter etwa Deutschland, Schweiz, Österreich, Belgien, Italien, Spanien und das Vereinigte Königreich, aber auch asymmetrische Fallbeispiele aus anderen europäischen Staaten, die über „konstitutionelle“ Regionen verfügen. Detailscharf und systematisch werden Modelle und Strukturen einer Kompetenzverteilung, die Spannungsverhältnisse zwischen Zentrum und Peripherie, praktische Probleme und Machtkonflikte am Beispiel einzelner Politikfelder sowie Reformvorhaben untersucht. Ein internationales Autorenteam analysiert die aktuellen Entwicklungen auf nationaler wie europäischer Ebene und zieht vergleichende Lehren aus politikwissenschaftlicher Sicht. Die beiden Herausgeber wirken am Forschungszentrum Föderalismus der Universität Innsbruck mit.
Mit Beiträgen von:
Dr. Maria Ackrén, Prof. Dr. Marco Brunazzo, Prof. Dr. César Colino, Prof. Dr. Srdjan Djordjevic, Dr. Malcolm Harvey, Prof. Ayudante Dr. Angustias Hombrado, ao. Univ.-Prof. Dr.Ferdinand Karlhofer, Dr. Soeren Keil, MMag Dr.Manfred Kohler, Dr. Sean Müller, Univ.-Prof. DDr. Günter Pallaver, Dr. Bettina Petersohn, Univ.-Prof. Dr.Simona Piattoni, Mag. Marija Radosavljevic, Prof. Dr.Roland Sturm, Prof. Dr. Adrian Vatter, Prof. Dr. Jens Woelk

Kontakt-Button