Aktualisieren

0 Treffer

Kielmansegg

Wohin des Wegs, Europa?

Beiträge zu einer überfälligen Debatte
Nomos,  2015, 163 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-1966-2

29,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Weil das Projekt der Einigung Europas fraglos historischen Rang hat, war man jedenfalls in Deutschland über Jahrzehnte der Auffassung, es dürfe darüber nicht gestritten werden. Das Beinahe-Scheitern der Währungsunion hat gezeigt, dass das dem Projekt nicht gut bekommen ist. Wir wissen nun, dass das schlichte „Immer enger“ der europäischen Vertragsrhetorik kein verlässlicher Wegweiser ist. Die Frage, wie es weitergehen solle mit dem europäischen Projekt, muss von nun an ohne Konsenszwänge diskutiert werden.
Die unter dem Titel „Wohin des Wegs, Europa?“ versammelten Beiträge sind als Impulse zu einer Debatte gedacht, die das Thema Europa offener, unbefangener, nachdenklicher angeht, als das in der Vergangenheit üblich war. Im Mittelpunkt steht die Frage, ob und wie das fortschreitende Integrationsprojekt und die Bewahrung substanzieller Demokratie miteinander vereinbar gemacht werden können.

»ein breites Spektrum an diskussionswürdigen Fragen und Problemen.«
Prof. Dr. Wolf D. Gruner, HPB 2017, 73

»Die Debatte, die Kielmannsegg in seinen Beiträgen vorwegnehmend reklamiert, ist nun zwingend erforderlich geworden. Es ist zu hoffen, dass dies auch bei den politischen Verantwortlichen angekommen ist.«
Dr. Ingrid Piela, Recht und Politik 2017, 129

»Die Sammlung der exzellent formulierten und abwägenden Aufsätze, geeignet für ein breiteres Publikum wie für die Fachwissenschaft, bietet in der Auseinandersetzung mit unkritischen EU-VerfechterInnen wie mit überkritischen EU-VerächterInnen gute Argumente.«
Prof. em. Dr. Eckhard Jesse, ZfAS 2016, 567

»lehrreiche Essaysammlung«
Sandra Wirth, E & D 2016, 457

»viel Stoff zum Nachdenken und Debattieren.«
Europäische Erziehung 2016, 57

»In dem Kapitel [...]
Kontakt-Button