Aktualisieren

0 Treffer

Westphal

Agonale Demokratie und Staat

Herausgegeben von Dr. Manon Westphal, M.A.

Nomos,  2021, 280 Seiten, E-Book

ISBN 978-3-7489-0144-0

59,00 € inkl. MwSt.
Auch als Softcover erhältlich
59,00 € inkl. MwSt.
E-Book Download
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Der Band eröffnet neue Perspektiven auf Möglichkeiten, ein agonales Politikverständnis, das Dissens und Konflikt betont, für den staatstheoretischen Diskurs fruchtbar zu machen. Es werden die Theorien von Chantal Mouffe, Ernesto Laclau, Bonnie Honig, William Connolly, James Tully und weiteren TheoretikerInnen behandelt, die ein agonales Politikverständnisvertreten. Die AutorInnen diskutieren das Parlament, Parteien, politische Repräsentation, den Demos, Recht, die Verfassung und die Wissenschaft. Auch wird gezeigt, was es heißt, verstetigte soziale Praktiken und Diskurse als Institutionen zu verstehen.
Der Buch richtet sich an Studierende und Lehrende sowie an Forschende, die an Weiterentwicklungen agonaler Demokratietheorie interessiert sind.
Mit Beiträgen von
Christoph Held, Steffen Herrmann, Dirk Jörke, Oliver Lembcke, Franziska Martinsen, Danny Michelsen, Malte Miram, Milos Rodatos, Luzia Sievi, Rieke Trimçev, Stefan Wallaschek, Manon Westphal und Gabriele Wilde.

Hier finden Sie Leseproben zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Hier finden Sie das Cover zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Hier finden Sie weiteres Material zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Kontakt-Button