Aktualisieren

0 Treffer

Keßler | Micklitz | Reich

Institutionelle Finanzmarktaufsicht und Verbraucherschutz

Eine vergleichende Untersuchung der Regelungssysteme in Deutschland, Italien, Schweden, dem Vereinigten Königreich und der Europäischen Gemeinschaft
Nomos,  2010, 283 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-5441-3


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

68,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Der Anlegerschutz auf den europäischen Märkten ist spätestens seit der Finanzmarktkrise wieder in den Mittelpunkt des Interesses gerückt. Dabei steht auch eine Neujustierung des institutionellen Anlegerschutzes im Spannungsfeld von funktionaler und individueller Aufsichtsfunktion in der Diskussion.
Diese Studie fasst die wesentlichen rechtsdogmatischen und praktischen Ansätze und Erfahrungen der Finanzmarktaufsichtsbehörden der Länder Deutschland, Italien, Großbritannien und Schweden sowie die Vorgaben des Europarechts zusammen und vergleicht sodann die grundlegend verschiedenen Regelungssysteme.
Die Herausgeber des Sammelbandes sind namhafte Professoren des europäischen Wirtschaftsrechts. Die Studien wurden von den Autoren in den entsprechenden Ländern mit Unterstützung bedeutender Universitäten und Institutionen des jeweiligen Landes durchgeführt: Deutschland - Technische Universität Berlin; Großbritannien - London School of Economics; Italien - Scuola Superiore St. Anna Pisa/Europäisches Hochschulinstitut; Schweden - Finansinspektionen (Stockholm), Konsumentverket (Karlstad); Europarecht - Europäisches Hochschulinstitut Florenz.

Kontakt-Button