Aktualisieren

0 Treffer

Zeiler

Die visuelle Repräsentation der »englischen« Freiheit

Die Entstehung der englischen Freiheitssymbolik und ihre Verwendung in Graphiken des 17. bis 19. Jahrhunderts
Tectum,  2021, 308 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8288-4705-7

58,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
58,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Bei der Studie handelt es sich um die erste Gesamtdarstellung der Motivik, mit der in England von der Zeit des Commonwealth bis zum Reform Act von 1832 in politischen Kontroversen mittels des damals bedeutenden Mediums der Druckgraphik verfassungsrechtliche Freiheit eingefordert, gefeiert oder verteidigt wurde. Anhand eines umfassenden Korpus überlieferter Drucke wird die Genese jedes Motivs beschrieben und seine jeweilige „graphische Karriere“ nachgezeichnet. Ferner wird dargelegt, wie die Motive gebraucht wurden, in welchen Kontexten sie auftraten, was mit ihnen ausgesagt werden sollte und welche Bedeutung ihnen zu verschiedenen Zeiten innerhalb eines Zeitraums von fast zweihundert Jahren zukam.

Hier finden Sie Leseproben zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Hier finden Sie das Cover zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Kontakt-Button