Aktualisieren

0 Treffer

Münder | Meysen | Trenczek

Frankfurter Kommentar SGB VIII

Kinder- und Jugendhilfe
Kommentar
Nomos,  9. vollständig überarbeitete Auflage, 2022, ca. 1150 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-8487-7192-9

ca. 74,00 € inkl. MwSt.
 Zur Vorauflage
Erscheint Februar 2022 (vormerkbar)
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Das neue Kinder- und Jugendstärkungsgesetz
Die große Reform mit dem Gesetz zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen (Kinder- und Jugendstärkungsgesetz – KJSG) ändert das SGB VIII in zentralen Punkten. Auch das Gesetz zur Reform des Vormundschafts- und Betreuungsrechts, die JGG-Novelle 2019/20 sowie das Ganztagsförderungsgesetz haben erhebliche Auswirkungen auf die Kinder- und Jugendhilfe.
Der Frankfurter Kommentar
spielt seine Stärken als führender Kommentar für die Praxis der Kinder- und Jugendhilfe aus, nicht nur in der Erläuterung der Regelungen im SGB VIII, sondern insbesondere auch an den Schnittstellen zum jugend- und familiengerichtlichen Verfahren und zu anderen Sozialleistungssystemen. Die Kommentierungen etwa zu jungen Menschen mit Behinderungen, Kinderschutz/Inobhutnahme, Sozialdatenschutz, Finanzierungsfragen und örtlicher Zuständigkeit/Kostenerstattung sind meinungsprägend.
Die 8. Auflage
legt die Schwerpunkte auf die Reformthemen:
• Förderung der Inklusion
• Stärkung der Kinder- und Elternrechte (Beratung, Selbstvertretung, Ombudschaft, Beteiligungs- und Beschwerdemöglichkeiten etc.)
• Ausbau präventiver, bedarfsgerechter Hilfen (flexible, niedrigschwellige Hilfen, Hilfe in Notsituationen)
• Kinderschutz und Kooperation
• Hilfeplanung und Aufsicht in stationären Hilfen
• Unterstützung junger Volljähriger/Careleaver
• Neuregelungen aufgrund der Reform des Vormundschafts- und Betreuungsrechts sowie der
• für die Jugendhilfe besonders relevanten Änderungen des JGG (Novelle 2019/20)
Die Neuauflage
wird alle Änderungen der 19. Legislaturperiode berücksichtigen.
Herausgeber, Autorinnen und Autoren
sind führende Expertinnen und Experten in den jeweiligen Bereichen und Rechtsfragen der Kinder- und Jugendhilfe.

Stimmen zu den Vorauflagen:

»Der Frankfurter Kommentar ist auch in seiner 8. Auflage für alle mit dem Kinder- und Jugendhilferecht in den Landkreisen befassten Mitarbeitern uneingeschränkt zu empfehlen. Dem Werk ist angesichts seiner engen Bindung nicht nur an die Rechtsprechung sondern auch an die kommunale Praxis eine Weiterverbreitung zu wünschen.«
Jörg Freese, Der Landkreis 3/2020, 121

»All dies ist in der neuen Auflage in beeindruckender Klarheit berücksichtigt und sowohl rechtlich als auch fachwissenschaftlich auf höchstem Niveau bearbeitet. Dass die aktuelle Auflage wieder allen Erwartungen entspricht und die Position des führenden Kommentars im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe festigt.«
Prof. Dr. Roland Merten, Unsere Jugend 9/2019, 395

»Der ›Frankfurter‹ besticht nach vielen [...]
Hier finden Sie das Cover zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Kontakt-Button